Gemeinde Simonsberg

Mi 16. Oktober 2019, 15:00 Uhr
Seniorennachmittag, Schurbohmhaus, 15:00 Uhr, Reisefilm Karin Petersen
Do 17. Oktober 2019, 19:30 Uhr
07. öffentliche Sitzung der GV
Di 22. Oktober 2019
Der Bücherbus kommt (hier klicken)
Di 22. Oktober 2019, 19:00 Uhr
Förderverein, 19:00 Uhr Kirchspielkrug
Sa 26. Oktober 2019, 09:00 Uhr
Hydrantendienst, 09:00 FF-Haus

aktuelle Presseartikel

  • Wellness im Leuchtturm

    Wellness im Leuchtturm

    Das Lundenbergsand Nordsee Hideaway & Spa hat 750.000 Euro in einen 11,80 Meter hohen Leuchtturm-Spa investiert. Besonderheit ist eine finnische Sauna, aus der man über das Wattenmeer schaut.

    Erweitert um einen Leuchtturm: Das Wellness-Hotel verfügt über 25 Zimmer Erweitert um einen Leuchtturm: Das Wellness-Hotel verfügt über 25 Zimmer

    SIMONSBERG. Leuchttürme haben an deutschen Küsten einen schweren Stand: Manche werden abgeschaltet, andere wandern ganz ins Museum. Da ist es umso ungewöhnlicher, wenn ein neuer Leuchtturm gebaut wird, wie im Lundenbergsand Nordsee Hideaway & Spa in Simonsberg bei Husum. "Wir haben uns ganz dem Wellness verschrieben", sagt Monika Nahnsen-Peters, die gemeinsam mit ihrem Mann Bernd das 4-Sterne-superior Wellness-Hotel mit 25 Zimmern führt.

    1995 hatten die Bankerin und der Maschinenbautechniker das von seinen Eltern gegründete Landhotel mit 18 Zimmern gekauft und schrittweise in ein Wellness-Hotel mit einem 420 Quadratmeter großen Spa inklusive Saunen, Innen- und Außenpool umgebaut. "Wir wollten den Wellness-Bereich erweitern", erzählt Monika Nahnsen-Peters. So hätten sie zusätzlich einen Fitness-Raum, eine weitere Sauna sowie zusätzliche Räume für Anwendungen benötigt: "Eines Tages entstand die Idee, die Räume übereinander zu bauen."

     

    inline-image
    Wellness-Fans: Monika und Bernd Peters in ihrem neuen Leuchtturm-Spa

    Rund 750.000 Euro hat das Hotelierspaar in ihren 11,80 Meter hohen Leuchtturm-Spa mit einer Fläche von 180 Quadratmetern investiert. Eine Besonderheit ist eine finnische Sauna für maximal 12 Personen, aus der man über den Deich auf das Wattenmeer schauen kann. "Im Winterhalbjahr benutzt fast jeder Gast den Wellness-Bereich", begründet Monika Nahnsen-Peters die Investition.

    Das kleine Wellness-Hotel verfügt über 25 Zimmer in 4 Kategorien. Außerdem wurde das ehemalige Wohnhaus der Peters in eine "Freundinnen-Villa" mit 3 Schlafzimmern umgebaut. Die Zimmerpreise reichen von 79 Euro für ein Einzelzimmer pro Nacht in der Nebensaison bis zu zu 229 Euro für eine Suite in der Hochsaison. Die Villa kostet 299 Euro für 2 Personen pro Nacht. Nach Angaben von Bernd Peters sind die Hotelzimmer im Jahresschnitt zu 83 Prozent ausgelastet. Im Durchschnitt verweilen die Gäste 5,5 Tage in dem Wellness-Hotel.

    Küchenchef Alexander Backes sorgt in dem Restaurant mit 60 Plätzen für eine moderne regionale Küche, die auch Angebote für Vegetarier beinhaltet. So steht auf der Speisekarte ein veganes Gulasch aus Jack-Frucht, grüner Spargel, Sesam-Sojasauce und Drillinge ebenso wie Kabeljaufilet mit Rieslingsauce, Tagliatelle und Algengemüse sowie ein "Duett vom Salzwiesenlamm" mit Lammhüfte, Lammrücken, Rosmarienjus, Selleriepüree und Bunte Beete-Gemüse. Hauptgerichte kosten zwischen 13,90 und 24,50 Euro. "Wir bieten alle unsere Arrangements auch mit Halbpension an", fügt Peters hinzu. Als begleitende Getränke stehen außer deutschen Rebsäften vor allem Weine aus Simonsberg in Südafrika auf der Getränkekarte.

    Im Lundenbergsand Nordsee Hideaway & Spa wird Wellness nicht nur als Wohlfühlurlaub, sondern ganzheitlich angeboten. Dazu zählen außer Massage- und Kosmetikangeboten auch ein sportliches Kursprogramm, gesunde Ernährung sowie Ausflüge in die Umgebung. "Die Leute wollen an die Hand genommen werden", sagt Peters. SStießen zum Beispiel naturkundliche Wattwanderungen bis vor einigen Jahren nur auf geringes Interesse, nehmen heute 25 bis 30 Gäste pro Ausflug daran teil. Insgesamt kümmern sich 25 Mitarbeiter um die Gäste des Wellness-Hotels, darunter sind 4 Auszubildende. Auch die 4 Mitarbeiter im Spa sind fest angestellt. Probleme bereiten den Peters allerdings außer der Suche nach geeigneten Fachkräften auch deren Unterbringung. Peters: "Wir haben uns ein Wohnhaus angeschafft, in dem bis zu 5 Mitarbeiter wohnen können."
    Quelle: https://www.ahgz.de/news/neueroeffnung-wellness-im-leuchtturm,200012258879.html#

    Geschrieben am Dienstag, 08 Oktober 2019 11:41
  • Kinderringreiten in Simonsberg

    Kinderringreiten in Simonsberg


    DIE KINDERKÖNIGE VON SIMONSBERG: FOLKE MIEHE (L.) UND JANA RATHJE.
    S. DABERKOW-SCHMIDT

    SIMONSBERG Der Wettergott hat es gut gemeint mit den jungen Aktiven beim Kinderringreiten in Simonsberg. 22 Mädchen und Jungen nahmen daran mit großer Begeisterung teil. Alle chic in Montur und je nach Altersklasse und Bahn solo oder in Begleitung ging es auf Ringejagd. Ein spannender Wettkampf voll Ehrgeiz und mit viel Spaß, auch für die Zuschauer.

    Auf der kleinen Bahn wurde Folke Miehe Königin, zudem gewann sie den Wanderpokal des ersten Platzes mit 39 Punkten. Amelie Herpel erritt sich den 2 . Platz mit 32 Punkten und gewann auch den Wanderpokal des 2. Platzes vor Lana Lorenzen mit 31 Punkten auf Platz 3 und Pia Feddersen mit 30 Punkten auf Platz 4. Den 5. Platz , mit 28 Punkten, gewann Mara Gurke.

    Auf der großen Bahn wurde Jana Rathje Königin und gewann mit 90 Punkten auch den 1. Platz. Auf den 2. Platz kam Nele Hansen mit 66 Punkten, Femke Miehe auf den 3. Platz mit 60 Punkten und Maja Feddersen belegte mit 38 Punkten den 4. Platz. Den 5. Platz gewann Mirja Gurke mit 32 Punkten. Beim K.-o.-Pokal hatte Femke Miehe die Nase vorn, Jana Rathje errang außerdem den 1. Platz Wanderpokal und Nele Hansen den für den 2. Platz.

    Nach den Königsritten dankte General Erwin Kröger allen Beteiligten und brachte seine große Freude über die zahlreichen Teilnehmer zum Ausdruck. Bei der Siegerehrung dankte Andrea Peters nochmals ausdrücklich für die großzügigen Sach- und Geldspenden. hn

    Geschrieben am Montag, 29 Juli 2019 16:33

nächste Müllabfuhr

Montag - Gelbe Tonne

Lokale Nachrichten

Zurück zum Anfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok