Bauernhöfe statt Agrarfabriken

Letzte Änderung am Freitag, 16 Oktober 2015 20:47

  • Samstag, 10 Juni 2017

    Anne Feddersen räumt gleich mehrere Pokale ab

    Simonsberg Viele Zuschauer waren beim Ringreiten des Simonsberger Ringreiter-Vereins dabei. Leutnant Jörg Hars konnte General Erwin Kröger 36 aktive Reiter und Amazonen melden.

  • Freitag, 29 Juli 2016

    Junge Amazonen holen Königstitel

    Simonsberg
    Beim Kinderringreiten in Simonsberg starteten auf der kleinen Bahn 16 Jungen und Mädchen und auf der großen Bahn zehn. Auf der kleinen Bahn wurde nach einem Punktsystem geritten, hier errang Femke Miehe die Königswürde. Auf der großen Bahn zählten die gestochenen Ringe. Syster Hars hatte die sicherste Hand.

  • Mittwoch, 27 Juli 2016

    Kinderfest in der Mehrzweckhalle

    Simonsberg
    Die Regenspiele von Finkhaushallig/Simonsberg – unter diesem Namen wird das Kinderfest 2016 in die Geschichte des Ortes eingehen. Die ersten Spiele waren noch nicht ganz beendet, da öffnete der Himmel seine Schleusen und schloss sie bis zum Ende des Festes nicht wieder. So wurden die Spiele in Finkhaushallig kurzerhand in die Mehrzweckhalle verlegt.

  • Freitag, 22 Juli 2016

    Fröhliche Wettbewerbe

    Finkhaushallig
    Neue Königin der Ringreiter von Finkhaushallig ist Aileen Petersen. Sie setzte sich im Umreiten gegen Volker Petersen durch. Neue „Kegelschieß-Königin“ ist Birgit Carstensen, neue Schützenmajestäten Stefan Graf, Rosi Simon und bei den Jugendlichen Tade Knudsen.
    Der Tag, der harmonisch verlief, begann mit dem Antreten und Umzug zur Abholung der amtierenden Könige, begleitet wurde er vom Spielmannzug Rödemis. Dieser sorgte auch für Musik beim Nachhausebringen der neuen Majestäten. Am Abend wurden die Preise auf dem Festball vergeben.

  • Mittwoch, 08 Juni 2016

    Starke Nerven wurden belohnt

    Simonsberg
    Johannes Jürgen Hars ist der neue Ringreiter-König von Simonsberg. Im Stechen mit Hansjörg Andresen bewies er starke Nerven. Hars erhielt den Königspokal und ein Königsbild, das von der Nospa gestiftet wurde. Sein Pferd bekam als Belohnung einen Blätterkranz, den es nach überwundener Skepsis genüsslich verspeiste. Mit einem Festumzug durchs Dorf wurde der neue König nach Hause geleitet.

  • Donnerstag, 10 März 2016

    Neue Vorsitzende in Simonsberg

    Simonsberg
    21 Mitglieder begrüßte die Vorsitzende Gundel Schmidt zur Generalversammlung des Fruunsboßelvereens Simonsberg im Kirchspielskrug. Hinter den Mitglieder liegt ein erfolgreiches Jahr 2015: Von sieben Feldkämpfen gewannen sie sechs. Von Mildeburg, Oldenswort und dem K-Bund erhielten sie je eine goldene Boßel.

  • Mittwoch, 17 Februar 2016

    Simonsbergs Wehrführer  einstimmig wiedergewählt

    Simonsberg
    21 der insgesamt 30 Aktiven der Feuerwehr Simonsberg hatten sich zur Jahresversammlung im Kirchspielskrug eingefunden. Außerdem nahmen die Mitglieder der Ehrenabteilung, der stellvertretende Kreisbrandmeister Wolfgang Clasen, der zweite Bürgermeister Erich Bretthauer, eine Abordnung der Partnerwehr in Deutsch-Evern und Witzworts Wehrführer Dierk Hansen teil.

  • Montag, 18 Januar 2016

    Paul lebt in Finkhaushallig

    Finkhaushallig war früher eine Hallig, bevor der Deich gebaut wurde. Dann kamen immer mehr Häuser dazu und so ist unser Dorf entstanden. Ich mag Finkhaushallig, weil es ein kleines Dorf in der Nähe von Husum ist, wo man auch mal schnell mit dem Fahrrad in die Stadt fahren kann. Es gibt wenig Verkehr, deshalb ist es meistens nicht so laut. Auf dem Deich gehe ich gern mit meinen Brüdern spazieren. Um Finkhaushallig gibt es ein paar super Fahrrad- und Joggingwege. Die wichtigsten Menschen für mich leben allerdings außerhalb von Finkhaushallig – meine Trainer, bei denen ich Fußball und Handball trainiere. Der Fußballverein ist nicht weit, doch zum Handball muss ich ganz bis nach Mildstedt, das geht leider nicht mit dem Fahrrad.

  • Donnerstag, 17 Dezember 2015

    Zum Jubiläum gab es manche Anekdote

    Simonsberg
    Zum 40-jährigen Bestehen des Fruunsboßelvereins Simonsberg-Finkhaus hatte der Vorstand die Mitglieder zu einem Advents-Brunch in den Kirchspielskrug Simonsberg eingeladen. Die Vorsitzende Gundel Schmidt begrüßte die Gäste, allen voran die Ehrenvorsitzende Arine Jensen und Gemeindevertreterin Andrea Peters. Hans Jürgen Peters überbrachte eine Spende von der Jagdgenossenschaft.

  • Samstag, 28 November 2015

    Stolze Leistung der Boßler

    Simonsberg
    Sehr zufrieden blickte der Vorsitzende Jan Nebbe auf die Saison 2015 des Boßelvereins Simonsberg zurück. So konnten von den acht Feldkämpfen sieben gewonnen werden, berichtete er in der Jahresversammlung im Kirchspielskrug. Eine ganz herausragende Platzierung erreichte Henrik Jessen beim Unterverbandsfest in Simonsberg, er wurde mit einer Gesamtleistung von 228 Metern (weitester Einzelwurf 78 Meter) Unterverbandsmeister und errang den Titel somit nach Christian Herpel wieder für den Boßelverein Simonsberg.

  • Samstag, 21 November 2015

    Ein Abend der Resolutionen

    Amtsausschuss Nordsee-Treene spricht sich gegen die beabsichtigte Schließung der Tönninger Klinik und der Gieselau-Schleuse aus
    Simonsberg
    Solidarität übte der Amtsausschuss Nordsee-Treene in seiner jüngsten Zusammenkunft im Kirchspielskrug Simonsberg.

  • Donnerstag, 19 November 2015

    In Simonsberg wird Energie gespart

    Simonsberg
    „Was lange währt, wird endlich gut“ – grob werden damit drei harte Jahre umschrieben, in denen sich Simonsbergs Bürgermeisterin Angela Feddersen und ihre vielen Mitstreiter für die energetische Sanierung des Kindergartens im Ortsteil Finkhaushallig stark gemacht haben. Nun ist alles geschafft, was in einer kleinen Feierstunde in der Turnhalle mit gut 100 Gästen gewürdigt wurde. 2012 hatte die Gemeinde die Information erhalten, dass es für die Sanierung Fördergelder aus EU-Töpfen und mit der Unterstützung der Aktiv-Region Südliches Nordfriesland geben könne.

  • Montag, 02 November 2015

    „Eine Agrarwende ist dringend notwendig“

    Simonsberg/Husum
    Auf Einladung der Simonsberger Bürgerinitiative „Gute Luft für Finkhaus“ referierte Dr. Anita Schwaier aus Brandenburg/Uckermark zum Thema „Pflanzenschutzmittel – die unterschätzte Gefahr“ in der Gaststätte Kielsburg in Husum. Dr. Schwaier war in ihrer beruflichen Laufbahn tätig als Zoologin, Toxikologin und Strahlenbiologin. Die Referentin kritisierte die Toleranz des Gesetzgebers zum Einsatz von Pestiziden in der Landwirtschaft. Definiert sei lediglich der Gebrauch durch den Menschen, die Umweltauswirkungen dieser Substanzen blieben unberücksichtigt.

  • Dienstag, 20 Oktober 2015

    Creme und ein Hut sind ein Muss


    Krebsgesellschaft zeichnet Kindertagesstätten für Sonnenschutzmaßnahmen aus / Zertifikate für Einrichtungen in Husum und Finkhaushallig
    Husum/Finkhaushallig
    „Die Zahl der Erkrankungen an Hautkrebs steigt um zehn Prozent in jedem Jahr“, sagt Katharina Papke, Geschäftsführerin der Schleswig-Holsteinischen Krebsgesellschaft. Dieser Krebs sei eine langfristige Folge, da er erst viele Jahre später auftreten würde. Sonnenbrände in der Kindheit zählen laut Papke zu den höchsten Risikofaktoren. Deswegen sei Prävention so wichtig. „Es ist bewundernswert wie Sie auch dieses Thema noch in Ihr Programm aufnehmen“, lobte sie Birte Erichsen, Leiterin des Käte-Reiners-Kindergartens in Husum, und deren Kollegin Margit Hars von der Kindertagesstätte in Finkhaushallig bei ihrem Besuch in Husum.

  • Montag, 05 Oktober 2015

    Synchron-Pflügen

    Simonsberg
    Elf Traktoren, von denen die meisten Ende der 1950er- oder Anfang der 60-er Jahre gebaut wurden, beteiligten sich am Herbstpflügen des Oldtimerclubs Simonsberg 2003. „Hier werden die Pflugscharen mal wieder richtig blank“, freute sich dessen Vorsitzender Torsten Bruhn.

  • Donnerstag, 01 Oktober 2015

    Wetterglück für die Boßlerinnen

    Simonsberg
    Das Glück muss auf der Seite der Boßlerinnen liegen: Tagelang hatte es geregnet, aber pünktlich zu den Wettkämpfen schien die Sonne. In diesem Jahr waren die Frauen des Unterverbands Nordfriesland für die Ausarbeitung des Landesfeldklootboßelns und des Friesischen Dreikampfs zuständig. Die Gelände werden immer rarer. Darum war man froh, dass in Lundenbergsand Platz zur Verfügung gestellt wurde.

  • Samstag, 26 September 2015

    Gemeinde erwartet mehr Touristen

    Campingplatz Simonsberg kauft Land auf dem Gebiet westlich des Lundenbergs von der Kommune dazu / Öffentlichkeit soll einbezogen werden
    Simonsberg
    In ihrem Bericht während der jüngsten Gemeinderatssitzung in Simonsberg ging Bürgermeisterin Angela Feddersen auf den Zustand des Dorfplatzes ein. Dort müssten Drainagen gelegt werden, so ihre Feststellung. Es sei schon vorgekommen, dass Veranstaltungen abgesagt werden mussten, berichtete sie dem Gremium. Nach kurzer Beratung schlossen sich die Gemeindevertreter der Einschätzung der Bürgermeisterin an und vergaben die Arbeiten an eine Nordstrander Firma.
    Am 5. Oktober wird im ZDF der Film „Der Verlust“ von Siegfried Lenz ausgestrahlt. „Einige Szenen wurden in Simonsberg aufgenommen“, so die Bürgermeisterin.

  • Samstag, 19 September 2015

    Dritter Sieg in Folge

    Simonsberg
    Die Unterverbands-Meisterschaften im Feldklootboßeln der Frauen fanden nun in Simonsberg statt. 24 Boßlerinnen waren der Einladung gefolgt. Sogar die kommissarische Vorsitzende des Landesverbandes (VSHB), Carmen Peters, folgte trotz Geburtstag der Einladung nach Simonsberg.

  • Montag, 07 September 2015

    Ringreiter trotzen Regen

    Simonsberg
    Auch wenn das ehemalige Amt Treene längst im großen Amt Nordsee-Treene aufgegangen ist – alte Traditionen leben weiter. Dazu gehört das Amtsringreiten. Eigentlich sollte es in Wittbek ausgetragen werden, doch die Reiter verlegten ihr großes Fest dann in den Simonsberger Ortsteil Finkhaus.

  • Mittwoch, 22 Juli 2015

    Mit etwas Glück zum Erfolg

    Simonsberg
    69 Simonsberger und Gästekinder ermittelten ihre Majestäten beim Kinderfest der Simonsberger Vereine. Bereits seit 15 Jahren findet es auf dem Gelände der Mehrzweckhalle in Finkhaus statt. Der Wettergott ließ die Jungen und Mädchen nicht im Stich, so dass die Spiele in vier Altersklassen an der frischen Luft ausgetragen werden konnten.

  • Samstag, 18 Juli 2015

    Henning Petersen ist neuer König

    Finkhaushallig
    Beim traditionellen gemeinsamen Fest der Ringreiter und Schützen in Finkhaushallig herrschte ideales Wetter. Früh morgens hieß es „Antreten“ zum Abholen der Vorjahreskönige. Gemeinsam mit dem Spielmannszug Rödemis zog der Tross feierlich durchs Dorf.

  • Donnerstag, 25 Juni 2015

    Dragseth-Trio spielt für Bürgerinitiative

    Husum/Simonsberg
    Die Gruppe der Unterstützer ist noch größer geworden. Am Freitag, 3. Juli, gestaltet das Dragseth-Trio für die Bürgerinitiative (BI) „Gute Luft für Finkhaus“ ein Benefizkonzert im Husumer Speicher. Der Eintritt ist frei. Es wird aber um eine Spende gebeten, mit der Manuel Knortz, Kalle Johannsen und Jens Jesse die Klage von BI und Naturschutzbund (Nabu) gegen noch mehr Schweinemast vor den Toren Husums unterstützen möchten. Ihr Auftritt beginnt um 20.30 Uhr. Folksongs, eigene Kompositionen in Platt- und Hochdeutsch wechseln sich ab mit Literaturvertonungen und angloamerikanischen Songs.
    An Solidarität mangelt es der Ende 2013 gegründeten Initiative nicht. Die Gruppe von rund 80 Bürgern hatte bereits im Mai 2014 rund 1400 Unterschriften gegen die Erweiterung des Mastbetriebs von rund 1000 auf 2986 Tiere im Simonsberger Ortsteil Finkhaushallig zusammenbekommen.

  • Samstag, 20 Juni 2015

    Simonsberger Brandschützer erhalten Wärmebildkamera

    Simonsberg
    Im vergangenen Jahr von 20 gegründet, gehören nun 141 Mitglieder dazu, die ihre Feuerwehr vor Ort unterstützen. Zur ersten Versammlung des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr Simonsberg hatte der Vorsitzende Dietrich Habenicht in den Kirchspielskrug eingeladen. Erich Bretthauer vertrat die erkrankte Gemeindechefin Angela Feddersen: „Die Gemeinde ist stolz auf Euch und das was Ihr in einem Jahr auf die Beine gestellt habt.

  • Donnerstag, 11 Juni 2015

    Anne Feddersen war unschlagbar

    Simonsberg
    30 aktive Reiter konnte Leutnant Frank Hars dem General Erwin Kröger zum diesjährigen Vereinsringreiten in Simonsberg melden. Nachdem die Vorjahreskönigin Angela Feddersen mit einem Festumzug vom Königshaus abgeholt wurde, begann das Preisreiten. Zwischendurch wurden Andrea Peters mit der goldene Anstecknadel für 20 Jahre Ringreiten geehrt und Hansjörg Andresen zum Ehrenmitglied ernannt.

  • Mittwoch, 06 Mai 2015

    Tamme Hanken in Aktion: Pferdeflüsterer sorgt für Entspannung

    Ein Besuch von Tamme Hanken, dem Knochenbrechers aus Ostfriesland, beruhigt Pferd und Pferdebesitzer
    FINKHAUSHALLIG
    „Er sieht aus wie im Fernsehen, aber abgenommen hat er“, stellt eine Besucherin fest, als Tamme Hanken aus dem Auto steigt. Mit Spannung haben Freunde und Bekannte von Frank Garski auf dessen Hof im Finkhausweg der Ankunft des XXL-Ostfriesen entgegengefiebert. Der sogenannte Pferdeflüsterer kommt etwas verspätet, schließlich hat er einen langen Weg von Rostock zurückgelegt, ist aber gleich voll da. „Moin“, begrüßt er mit sonorem Bass die Anwesenden.

  • Mittwoch, 29 April 2015

    Bürger und Naturschützer klagen gegen Schweinemast-Anlage

    Simonsberg
    Der NABU und die Bürgerinitiative „Gute Luft für Finkhaus“ klagen gemeinsam gegen eine geplante Schweinemast-Anlage vor den Toren von Husum. Ein Landwirt plant dort den Betrieb und die Erweiterung einer Schweinemastanlage mit 2986 Mastschweinen. Dazu werden drei Ställe erheblich vergrößert. Außerdem sollen drei Futtersilos mit je 30 Tonnen Lagerkapazität, ein Güllehochbehälter mit einem Fassungsvermögen von 2668 Kubikmetern und ein Verladeplatz mit Vorgrube neu errichtet werden.
    Bereits im Vorfeld der Klage gab es heftigen Widerstand gegen das Projekt. Die Bürgerinitiative organisierte Protestaktionen und Info-Veranstaltungen. Gegen das Vorhaben gingen 302 Einwendungen von 362 Bürgern und Verbänden beim zuständigen Landesamt für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume (LLUR) ein.

  • Samstag, 25 April 2015

    Neuer Stellvertreter im Oldtimerclub

    Simonsberg
    100 Mitglieder hat der Oldtimerclub Simonsberg von 2003. Mehr als die Hälfte trafen sich zur Jahresversammlung im Kirchspielkrug Simonsberg. „Das vergangene Jahr hatte leider viele Schattenseiten“, betonte der Vorsitzende. Torsten Bruhn erinnerte an den unerwarteten Tod des langjährigen Schriftwartes Hannes Ingwersen. Es folgte eine Schweigeminute.

  • Mittwoch, 25 März 2015

    Drei Pokale für einen Verein

    Simonsberg
    Tolle Stimmung bei der sportlichen Veranstaltung draußen – und drinnen beim abendlichen Ball im Kirchspielskrug Simonsberg. Die Wettkämpfe des Unterverbandsfestes begannen vormittags auf dem Gemeindeplatz. Der Vorsitzende des ausrichtenden Boßelvereins Simonsberg, Jan Nebbe, begrüßte seine Gäste aus den teilnehmenden Vereinen BV Mildeburg, BV Rödemis und BV Friesentreue.

  • Mittwoch, 30 Juli 2014

    Mit sicherer Hand zum Sieg

    Simonsberg
    20 Jungen und Mädchen nahmen am Kinderringreiten von Simonsberg teil. Auf der kleinen Bahn wurde nach einem Punktsystem geritten. Den Königstitel holte Jana Rathje. Auf der großen Bahn zählten die gestochenen Ringe. Dort setzten sich Gonne Hars durch. Die neuen Majestäten erhielten eine Königskette und den Königspreis. Wie in den Vorjahren wurden diese von Dörte und Hans-Jürgen Peters sowie von der amtierenden Königin der erwachsenen Reiter, Angela Feddersen, gestiftet.

  • Donnerstag, 24 Juli 2014

    Doppeljubiläum in Finkhaushallig
    Finkhaushallig.
    Ein Doppeljubiläum wurde beim Ringreiter- und Schützenfest von Finkhaushallig gefeiert. Der Ringreiterverein besteht seit 75 Jahren, der Schützenverein seit 50. Nach der Kaffeepause wurde es spannend, es ging um die Königswürden. Neue Majestät der Ringreiter ist Wenke Asmussen, Schützenkönig wurde Claus Petersen, ihm zur Seite steht Ingke Graf, die bei den Frauen das Glück auf ihrer Seite hatte. Neue Jugendmajestät wurde Nicole Schwerdt. Kegelschießkönigin ist Daniela Christiansen. Eine Ehrung erfuhr Antje Herpel für 40-jährige Vereinszugehörigkeit.
  • Freitag, 20 Juni 2014

    Erfolgreiche Simonsberger Boßler
    Simonsberg
    In seinem Jubiläumsjahr setzt der Boßelverein Simonsberg weitgehend auf bewährte Kräfte. In der Jahresversammlung wurde der Vorsitzende Jan Nebbe in seinem Amt bestätigt. Wiederwahl hieß es auch für Gerätewart Oliver Stolzenberg sowie die zweiten Jugendwarte Irk Stolzenberg, Lennard Feddersen und Eddy Kehr. Zum neuen Jugendwart wurde Johannes Peters bestimmt, der auch amtierender Vereinsmeister ist.
  • Samstag, 14 Juni 2014

    Angela Feddersen neue Königin
    Simonsberg
    Um 7.30 Uhr begrüßte General Erwin Kröger 28 Amazonen und Reiter zum Vereinsringreiten in Simonsberg. Mit einem Umzug durchs Dorf wurde die Vorjahreskönigin Wilma Brandt abgeholt und zum Festplatz geleitet. Dann begann das Preisreiten.
  • Dienstag, 01 April 2014

    Schweinemastbetrieb in Simonsberg: Stadt prüft juristische Schritte
    Husum
    Über gute Luft spricht man nicht, gute Luft hat man – jedenfalls in Husum. Oder etwa nicht? Die Bürgerinitiative (BI) „Gute Luft für Finkhaus“ hat ernsthafte Zweifel, ob das am Dockkoog – und erst recht in ihrem Simonsberger Ortsteil – auch dann noch der Fall sein wird, wenn der Bestand eines Schweinemastbetriebes im Finkhauskoog, wie geplant, von rund 1000 auf annähernd 3000 Tiere aufgestockt wird (wir berichteten).
  • Mittwoch, 19 März 2014

    Stabwechsel beim Oldtimer-Club
    Simonsberg
    Fast der gesamte Vorstand des Oldtimer-Club Simonsberg wurde in der Jahresversammlung neu gewählt. Schon vor zwei Jahren hatte der Vorsitzende Herwig Feddersen seinen Rückzug angekündigt. Dies bekräftigte er. Anfangs fand sich kein Nachfolger, doch schließlich willigte Torsten Bruhn, bisher dritter Vorsitzender, ein.
  • Mittwoch, 19 März 2014

    Bauernhöfe statt Agrarfabriken/Bittere Wahrheiten/Geht Einzelwohl vor Gemeinwohl?/Massenleiden für Profit

    Bauernhöfe statt Agrarfabriken
    Zur Erweiterung eines Schweinemaststalls in Simonsberg.
    Ich möchte den Bewohnern von Finkhaus und Mitgliedern der Bürgerinitiative „Gute Luft für Finkhaus“ meine Solidarität aussprechen. Die Angst vor dem Verlust an Lebensqualität, an persönlichem Wohlbefinden und dem Wertverlust ihrer Immobilien muss schwer zu ertragen sein.

  • Donnerstag, 13 März 2014

    Enttäuschung über Umweltrecht. Unzufrieden verließen viele Kritiker des geplanten Schweinemaststalls in Simonsberg den Erörterungstermin im Kreishaus
    Simonsberg
    Die geplante Erweiterung eines Schweinemaststalls in Simonsberg hat viele Gegner, und fast alle kamen gestern ins Kreishaus in Husum. Dort hatten sie Gelegenheit, ihre Einwendungen mündlich zu erläutern und Fragen an den Antragsteller Sönke Knudsen und die Vertreter der Fachbehörden zu stellen. Dieser gesetzlich vorgeschriebene Erörterungstermin fand auf Einladung der Genehmigungsbehörde, des Landesamtes für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume (LLUR), in Husum statt. Ursprünglich sollte er im Amt in Flensburg veranstaltet werden. Doch angesichts der großen Zahl von 308 eingegangener Einwendungen, die von 362 Bürgern und Verbänden wie NABU und der Tierschutzorganisation Peta eingereicht worden waren, war dann Husum gewählt worden.
  • Freitag, 28 Februar 2014

    Beliebter Zeitungs-Tanz
    Simonsberg
    „Die Kleinen lernen spielerisch, mit der Zeitung umzugehen, und gucken auch schon selbstständig, wo was zu finden ist“, sagt Erzieherin Helga Dethlefs-Paulsen vom evangelischen Kindergarten Finkhaushallig zufrieden. Sieben der 18 Kinder machen bei dem Projekt Zeitung in der Kindertagesstätte (Zikita) des Schleswig-Holsteinischen Zeitungsverlag mit.
  • Samstag, 15 Februar 2014

    Bauernhöfe statt Agrarfabriken
    Simonsberg
    Vor einer Verdrängung der bäuerlichen Landwirtschaft, wie wir sie kennen, und einem immer größeren Einfluss der Agrarkonzerne warnt Eckehard Niemann, Pressesprecher der Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft (AbL). Er sprach auf Einladung der Bürgerinitiative „Gute Luft für Finkhaus“ über die Probleme und Zukunftschancen der Landwirtschaft.
  • Mittwoch, 12 Februar 2014

    Teils rechtswidrig. Simonsberger Gemeinderat und Amtsverwaltung im Visier der Kommunalaufsicht
    Simonsberg
    In der Gemeindevertreter-Sitzung in Simonsberg im Januar wurde das gemeindliche Einverständnis zur Erweiterung einer Schweinemastanlage mit deutlicher Mehrheit erteilt. Viele der zahlreichen Zuhörer waren enttäuscht, auch über das Verfahren, in dem nach Ansicht etlicher einiges fehlerhaft ablief. Die grüne Kreistagsabgeordnete Kerstin Mock-Hofeditz, Vorsitzende des Kreis-Umweltausschusses, hat daher die Kommunalaufsicht des Kreises gebeten, die Rechtmäßigkeit des Beschlusses zu überprüfen.
  • Donnerstag, 16 Januar 2014

    Schweinemast: Unfrieden im Dorf
    Simonsberger Gemeinderat erteilt mehrheitlich Einvernehmen für Erweiterung / Die Gegner meldeten sich kritisch zu Wort
    Simonsberg
    Die Enttäuschung über diese Entscheidung war den Mitgliedern der Bürgerinitiative (BI) „Gute Luft für Finkhaus“ deutlich anzumerken: Die Gemeindevertreter von Simonsberg haben das gemeindliche Einvernehmen zur umstrittenen Erweiterung einer Schweinemastanlage im Ortsteil Finkhaushallig mehrheitlich erteilt.
  • Montag, 13 Januar 2014

    Maststall bringt Bürger auf die Straße. Rund 60 Erwachsene und Kinder protestierten gegen die Erweiterung der Schweinemast-Anlage in Finkhaushallig
    Simonsberg
    „Gute Luft für Finkhaus“ – unter diesem Motto protestiert die gleichnamige Bürgerinitiative gegen das Vorhaben eines Simonsberger Landwirts, seinen im Ortsteil Finkhaushallig gelegenen Betrieb auf 2986 Mastschweine zu vergrößern. Am Sonnabend hatten sich rund 60 Demonstranten in der Wohnsiedlung Rieke Reech versammelt, die 500 Meter östlich von dem Bauernhof liegt, um ihre Position deutlich zu machen.
  • Freitag, 10 Januar 2014

    „Wir wünschen uns eine sachliche Diskussion“ Geplante Erweiterung einer Schweinemast in Finkhaushallig: Betreiber-Ehepaar will sich bemühen, die Belastung für umliegende Anwohner und die Natur so gering wie möglich zu halten
    Simonsberg/Husum
    Wenn in einem Dorf ein Schweine- oder Hühnerhalter seinen Betrieb vergrößern möchte, stößt das bei seinen Nachbarn oft nicht auf Gegenliebe. Es kommt zu Protesten gegen Gestank und Massentierhaltung. Auch das Landwirtsehepaar Sönke und Anne-Maren Knudsen aus dem Simonsberger Ortsteil Finkhaushallig sieht sich Kritik ausgesetzt. Die beiden wollen ihren Schweinemastbetrieb von 900 auf 2986 Plätze vergrößern, um den Betrieb zukunftsfähig zu machen. Dafür sollen die vorhandenen Ställe ausgebaut werden.
  • Montag, 06 Januar 2014

    Bürgerinitiative „Gute Luft für Finkhaus“ sorgt sich um die Zukunft des Dorfes
    Simonsberg
    Rund 1000 Schweine gehören schon zum Betrieb. Jetzt plant ein Landwirt aus Simonsberg die Erweiterung seiner Anlage um 2986 Mastschweineplätze. Dies will die neu gegründete Bürgerinitiative (BI) „Gute Luft für Finkhaus“ verhindern. In diesem Ortsteil von Simonsberg hat der Bauer seinen Hof.
  • Freitag, 22 November 2013

    Neuer Schweinestall in Finkhaushallig geplant
    Simonsberg
    Für Unruhe in der Gemeinde Simonsberg sorgen die Pläne eines Landwirts, in Finkhaushallig einen Schweinemaststall mit 2986 Plätzen zu bauen. Der Landwirt betreibt dort bereits einen solchen Stall. „In den vergangenen Jahren ist es immer wieder zu Beschwerden seitens der Anwohner wegen des Geruchs gekommen“, erklärte Simonsbergs Bürgermeisterin Angela Feddersen auf Anfrage.
  • Freitag, 11 Oktober 2013

    Spannende Wettkämpfe beim Amtsringreiten

    Simonsberg. 14 Vereine nahmen am Amtsringreiten des ehemaligen Amtes Treene in Simonsberg teil. Die 70 Reiter, pro Verein fünf, wurden von Amtsgeneral Peter Petersen begrüßt.

  • Donnerstag, 19 September 2013

    Dreharbeiten auch in Simonsberg, Dorfstraße, vom 18.-20.09.2013

    ZDF verfilmt Siegfried-Lenz-Roman „Der Verlust“ Im Mittelpunkt des Films steht Uli (Heino Ferch), den eine tiefe, späte Liebe zu Nora (Ina Weisse) verbindet. Eines Tages verschlägt es ihm im wahrsten Sinne des Wortes die Sprache: Ein Hirnschlag lähmt ihn, sodass er sich von einem Tag auf den anderen nicht mehr mitteilen kann.

  • Dienstag, 10 September 2013

    Kein Bedarf für Glasfaser-Leitung in Simonsberg

    „Simonsberg hat offensichtlich keinen Bedarf an einer Internetlösung mit Glasfaserleitungen oder ist mit LTE zufrieden.“

  • Mittwoch, 31 Juli 2013

    Wieder holt eine Amazone den Königsring

    Wilma Brandt ist stolze Ringreiterkönigin von Simonsberg. Damit errang wieder eine Amazone diesen Titel. Im Vorjahr hatte sich Heidi Rathje gegen die Konkurrenz durchgesetzt.

  • Dienstag, 23 Juli 2013

    Früh übt sich, wer ein Meister werden will

    Simonsberg. 16 Mädchen und Jungen nahmen am Kinderringreiten in Simonsberg teil. Auf der kleinen Bahn waren neun Kinder am Start und auf der großen Bahn sieben.

  • Mittwoch, 17 Juli 2013

    Spannender Festtag für Simonsberger Ortsteil Finkhaushallig

    Finkhaushallig. Mit einem großen Fest ermittelten die Bewohner von Finkhaushallig ihre Majestäten. Neuer König der Ringreiter ist Matthias Briehs. Bei den Schützen holte sich Rolf Pfitzner den Titel, Silke Bretthauer wurde Schützenkönigin und Marten Knudsen Jugend-Schützenkönig.

  • Montag, 15 Juli 2013

    Wissenswertes rund um die Feuerwehr

    Löschprofis zeigen bei Blaulichttag in Simonsberg ihr Können und informieren über das richtige Verhalten in Notfällen

  • Freitag, 21 Juni 2013

    Angela Feddersen ist neue Bürgermeisterin von Simonsberg

    „Macht das man so, wie bisher, dann geht das schon“, gab Erwin Kröger seiner Nachfolgerin mit auf den Weg. Angela Feddersen (WGS) ist neue Bürgermeisterin der Gemeinde Simonsberg. Sportlich zügig, und gut vorbereitet gelang der kaufmännischen Angestellten ein entspannter Start in die Amtszeit.

  • Mittwoch, 12 Juni 2013

    Kräftemessen der Boßlerinnen

    Dreifach-Erfolg für Katharina Otto beim Landschaftsboßeln des Unterverbands Nordfriesland in Kotzenbüll

  • Montag, 03 Juni 2013

    Da floss so mancher Tropfen Schweiß

    Junge Leute aus Tating und Evershop beteiligten sich an der landesweiten 72-Stunden-Aktion der Landjugend Tating/Evershop

  • Donnerstag, 02 Mai 2013

    St. Peter-Ording holt den Zeitungspokal

    Simonsberg In einem spannenden Wettbewerb hat der Boßelverein St. Peter-Ording den Boßelpokal der Husumer Nachrichten gewonnen.

  • Mittwoch, 17 April 2013

    Kampf um Boßel-Titel

    Simonsberg. Mehr als 90 Akteure begrüßte der Vorsitzende des ausrichtenden Boßelvereins. Es traten die Vereine Friesentreue, Mildeburg und Simonsberg an.

  • Mittwoch, 20 März 2013

    Science-Fiction in der Waschküche

    Amateurfunker Wilfried Graf sendet von seinem heimischen Hauswirtschaftsraum in alle Herren Länder

  • Freitag, 01 März 2013

    Bunte Geburtstagsfeier für den Kindergarten Finkhaushallig

    Seit 40 Jahren gibt es den evangelischen Kindergarten Finkhaushallig. Das war sowohl Leiterin, Margit Hars, und Kollegin, Helga Dethlefs-Paulsen, als auch den Eltern ein willkommener Anlass zum Feiern.

  • Samstag, 19 Januar 2013

    Wer bringt Simonsberg ans schnelle Netz?
    Simonsberg
    „Da müssen wir wohl bald eine Wahl treffen“, konstatierte ein Simonsberger, der die Einwohnerversammlung zum Thema „Breitbandausbau“ besucht hatte. Denn es hatten sich gleich zwei Glasfaserkabel-Anbieter angesagt, die das Dorf mit schnellem Internet versorgen wollen. Das Thema stieß auf großes Interesse. Es waren so viele Einwohner erschienen, dass im Kirchspielkrug kein Stuhl mehr zu bekommen war. Selbst im Vorraum des Saals drängten sich die Bürger.
  • Montag, 16 Juli 2012

    Allzeit dem Blanken Hans getrotzt

    Simonsberg feiert mit rund 1000 Gästen seine beiden Koogjubiläen / Mehrfach musste das Dorf in seiner Geschichte dem Meer weichen.

  • Freitag, 13 Juli 2012

    Simonsberg feiert am Wochenende Jubiläum

    Morgen und am Sonntag (15.) feiert die Gemeinde Simonsberg gleich zwei Koogsjubiläen – der Simonsberger Koog wird 150 Jahre und Finkhaushallig 75 Jahre alt. Landrat Dieter Harrsen wird die Festrede halten.

  • Dienstag, 28 Februar 2012

    Husumer Nacchrichten vom 28.02.2012 - Auf den Spuren der Sturmflut-Folgen

    „Das war ein fast fabrikneuer Fiat Neckar Spezial“, erzählt Hans Peter Kniese aus Simonsberg. „Nachdem das Wasser aus dem Dockkoog wieder abgelaufen war, blieb das Auto zunächst verschwunden.

  • Donnerstag, 15 Februar 2007

    Schleswig-Holstein 360°

    Simonsberg (Kreis Nordfriesland) Reetgedeckte Wohnhäuser direkt hinter dem Deich

  • Mittwoch, 10 Januar 2007

    Handschrift eines großen Baumeisters

    Auch Simonsberger Kirche von Christian F.Hansen. Die Husumer St.-Marien-Kirche, errichtet 1829 bis 1833 von dem bedeutenden dänischen Baumeister des Klassizismus Christian Frederik Hansen, hat in unmittelbarer Nähe der Storm-Stadt eine "kleine Schwester"....Das Gotteshaus in Simonsberg kann damit als eine der vier Hansen-Kirchen angesehen werden.

  • Freitag, 20 Oktober 2006

    Simonsberg - Topographie

    Simonsberg wurde als "Symensberge" 1447 erstmals erwähnt. Der Name bedeutet " Berg des Siemen, Siemann, Sigimann". Im Laufe der Zeit wurde der ursprüngliche Name mit dem biblischen "Simon" vermischt.

  • Donnerstag, 30 März 2006

    Abschied von einem engagierten und streitbaren Christen

    Pastor Ernst Otto Hansen im Alter von 63 Jahren gestorben.

  • Montag, 26 September 2005

    Jubiläum: Kirche wird 175 Jahre alt.

    Husum ist berühmt für seine Marienkirche, Simonsberg für seine Salvator-Kirche weniger. Doch beide haben eines gemeinsam: Ihr Architekt ist Christian Frederik Hansen. Das Simonsberger Gotteshaus entstand 1830, drei Jahre vor der Husumer Kirche, und ist nach der Quickborner die zweitälteste Hansen-Kirche in Schleswig-Holstein.

Go to top